ATSV Stein - Union Rohr

Vergangenen Sonntag war Tabellenschlusslicht Union Rohr in Stein zu Gast. Entsprechend ihrer Favoritenrolle gingen unsere Jungs bereits nach fünf Minuten durch einen von Daniel Vorhauer verwandelten Elfmeter in Führung. Manasse Dituluakidi wurde zuvor regelwidrig im Strafraum zu Fall gebracht. Kurz darauf vergab Marcel Haslinger die große Gelegenheit, die Führung gleich zu erhöhen. Trotz der frühen Führung tat sich unsere Mannschaft schwer im Spielaufbau. Die Gäste aus Rohr versuchten es mit langen, hohen Bällen, waren zumeist aber sehr harmlos. Der einzige Schuss auf das Steiner Tor, nach einem Ausrutscher von Mathias Wagner, fiel zu zentral aus und war sichere Beute von Schlussmann Patrick Haberhauer. In der ersten Halbzeit hämmerte Lukas Schodermayr noch einen Ball an das linke Lattenkreuz, als er von der rechten Seite auf das Rohrer Tor zulief.

Unmittelbar nach der Pause sollte das Spiel rasch entschieden werden. Nach dem 2:0 durch Mathias Wagner und der Gelb-Roten Karte für den Rohrer Kapitän Lucas Erik Weismann ging es nur mehr in eine Richtung. Ein Treffer von Daniel Vorhauer und ein Eigentor waren nach einer guten Stunde bereits die Vorentscheidung. Leider liefen unsere Jungs an diesem Tag zu oft ins Abseits, ansonsten hätte das Ergebnis deutlich höher ausfallen können. Marcel Haslinger sorgte fünf Minuten vor Schluss für den 5:0 Endstand.

Fazit: Nach einer mäßigen ersten Halbzeit konnten unsere Jungs wieder einmal im zweiten Spielabschnitt deutlich zulegen und besiegten Union Rohr völlig verdient mit 5:0. Gratulation an die Mannschaft. 15 Punkte und Tabellenrang 6 sind der Lohn für eine sehr ansprechende Herbstsaison.

OÖFV 1. Klasse Ost: ATSV Stein - Union Rohr 5:0 (1:0)

Ein wahres Schützenfest gab es für unsere 1B-Mannschaft, die mit 13:0 den höchsten Saisonsieg einfahren konnte. Super Jungs!

OÖFV 1. Klasse Ost Reserve: ATSV Stein - Union Rohr 13:0 (7:0)

Kommendes Wochenende wartet eine Monsteraufgabe auf unsere Jungs, geht es doch zum unangefochtenen Spitzenreiter nach Windischgarsten. Die Windischgarstner konnten bisher alle neun Spiele erfolgreich bestreiten bei einem beindruckenden Torverhältnis von 37:7. Im Schnitt treffen sie also vier Mal pro Spiel. Mal schauen, ob unsere Mannschaft das richtige Rezept gegen diese geballte Offensivpower finden kann. Anstoß in Windischgarsten ist am Samstag, dem 19. Oktober 2019, um 15.30 Uhr (1B: 13.30 Uhr).

ASKÖ Kematen-Piberbach - ATSV Stein

Die 0:3 Niederlage unserer Kampfmannschaft in Kematen spiegelt die Leistungen beider Teams nicht ganz wieder. Unsere Jungs waren eigentlich gut im Spiel, gerieten aber nach einer Viertelstunde durch einen Freistoßtreffer 0:1 in Rückstand. Der Ausgleich vor der Pause wollte nicht gelingen. Ganz im Gegenteil sorgte Kematen mit einem Doppelschlag unmittelbar vor dem Seitenwechsel entgegen dem Spielverlauf für klar Verhältnisse. In der zweiten Halbzeit verwaltete der Tabellenzweite dann die klare 3:0 Führung und ließ nichts mehr anbrennen.

Bericht auf LIGAPORTAL: 3:0! ASKÖ Kematen-Piberbach mit klarem Heimsieg

OÖFV 1. Klasse Ost: ASKÖ Kematen-Piberbach - ATSV Stein 3:0 (3:0)

Eine knappe 2:3 Niederlage setzte es auch für unsere 1B-Mannschaft, womit die Heimreise gänzlich ohne Punkte angetreten werden musste.

OÖFV 1. Klasse Ost Reserve: ASKÖ Kematen-Piberbach – ATSV Stein 3:2 (2:2)

Kommende Runde steht eine vermeintlich machbare Aufgabe auf dem Programm. Im Heimspiel am Sonntag, dem 13. Oktober 2019, geht es um 16.00 Uhr (1B: 14.00 Uhr) gegen das Tabellenschlusslicht Union Rohr. Unsere Jungs müssen allerdings auf der Hut sein, denn aus der eigenen Erfahrung vom Frühjahr sollten sie wissen, dass der Pfeil auch wieder ganz schnell nach oben zeigen kann. Die Kehrtwende sollte den Gästen nicht ausgerechnet in Stein gelingen.

Erdinger Champs

Nach sehr turbolenten Turniervorbereitungen, 3 Mannschaften sagten kurzfristig ab, eine Mannschaft (SC Ernsthofen) ist nicht gekommen, konnte trotzdem ein Turnier mit 10 Mannschaften durchgeführt werden. Vielen Dank an die Mannschaften FC Gogamo und FC Bayern Steyr, die kurzfristig eingesprungen sind. Auch eine Damenmannschaft, FC Unicorn, war am Start und eine Bereicherung für das Turnier. Bei perfektem Fußballwetter und nach überaus fairen Platzierungsspielen konnten sich auch heuer wieder die Mannen um Hansi Balint mit den Erdinger Champs den Turniersieg sichern und den handgeschmiedeten Wanderpokal für ein Jahr lang in Empfang nehmen. Nach der Siegerehrung wurden die Spiele noch lange im Buffet analysiert, die Taktik und Strategien für das WW Turnier 2020 bei dem einen oder anderem Bierchen besprochen.

Weitere Bilder

Endstand "Weis's Wurscht is" Turnier 2019

Endstand WW-Turnier 2019

ATSV Stein - Sportunion Wolfern

Bei prächtigem Fußballwetter und ansprechender Kulisse ging es am vergangenen Sonntag ins Derby gegen den Aufstiegsaspiranten Sportunion Wolfern.

Unsere Jungs gingen vom Anpfiff weg aggressiv in die Zweikämpfe und waren von unserem Trainerteam hervorragend auf das Spiel der Gäste eingestellt. Der Spielaufbau über Innenverteidiger Eric Schermann wurde immer sofort unterbunden, wodurch Wolfern gezwungen war, hohe Bälle zu spielen. Und unsere Mannschaft war an diesem Tag häufig Sieger in den Luftduellen und auch die zweiten Bälle gehörten zumeist dem ATSV Stein. In der Offensive fielen die Abschlüsse unserer Mannschaft leider meist zu harmlos aus, so hatte Gästetorhüter Manuel Brandhuber keine großen Probleme, sein Tor sauber zu halten. Wolfern war in der Offensive im ersten Spielabschnitt beinahe komplett abgemeldet. In der 34. Minute sorgte Schiedsrichter Ahmed Causevic für den negativen Höhepunkt der ersten Halbzeit, als er Martin Reininger nach einer harten Attacke im Mittelfeld mit Rot unter die Dusche schickte. Da unser Mittelfeldmotor auch den Ball spielte, hätte man es durchaus auch bei einer Gelben Karte belassen können. Dem Spiel unserer Mannschaft schadete der Ausschluss allerdings nicht. Es war sogar so, dass unsere Jungs vor der Pause die Gäste noch einmal kräftig in die Defensive drückten. Große Torchancen ergaben sich aber nicht mehr, womit es torlos in die Pause ging.

TuS Kremsmünster - ATSV Stein

Am vergangenen Sonntag setzte mit dem 1:2 in Kremsmünster leider die erste Saisonniederlage für unsere Kampfmannschaft. In einem von der Heimmannschaft hart geführten Spiel, dem Schiedsrichter Breiteneder über die gesamte Spielzeit nicht Herr der Lage wurde, gingen unsere Jungs Mitte der zweiten Halbzeit durch einen Foulelfmeter von Daniel Vorhauer in Führung. Vier Minuten vor Schluss gelang Kremsmünster durch Vladislav Vladov der Ausgleich. Bereits in der Nachspielzeit sah Abuldkader Alrefai nach einer zweiten Unsportlichkeit die Gelb-Rote Karte. Zu allem Überfluss zeigte der Schiedsrichter unsere Goalgetter zusätzlich beim Verband an, weil Abdul Alrefai den Platz nicht kommentarlos verließ. In der letzten Minute der Nachspielzeit kam es dann noch knüppeldick für unsere Mannschaft, als Kremsmünster per Foulelfmeter noch den Siegtreffer erzielen konnte.

OÖFV 1. Klasse Ost: TuS Kremsmünster – ATSV Stein 2:1 (0:0)

Ebenfalls ein ganz später Treffer brachte unsere 1B-Jungs um den verdienten Sieg. Das 3:3 fiel in der 95. Minute.

OÖFV 1. Klasse Ost Reserve: TuS Kremsmünster – ATSV Stein 3:3 (1:2)

Unsere Jungs müssen diesen Tag so schnell als möglich wieder abhaken. Kommende Woche geht es im Heimderby gegen Sportunion Wolfern. Das Spiel findet am Sonntag, dem 29. September um 16.00 Uhr (1B: 14.00 Uhr) auf unserer Sportanlage in Steyr-Gleink statt.

Diese Website verwendet Cookies, um Authentifizierung, Navigation und andere Funktionen zu verwalten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass wir diese Arten von Cookies auf Ihrem Gerät platzieren können. Wenn Sie auf OK klicken, akzeptieren Sie Cookies.
Datenschutzrichtlinie anzeigen OK