WW-Turnier Sieger ZF-Steyr

Bei perfektem Fußballwetter ging am Samstag 24.09.16 das traditionelle "Weis’s Wurscht is" Turnier auf der Anlage des ATSV Stein über die Bühne.

Bei der bereits dritten Auflage des immer beliebter werdenden Turniers für Senioren-, Hobby- und Betriebsmannschaften konnten die Senioren des ATSV Stein als Veranstalter auch heuer wieder 12 Mannschaften begrüßen. Auf zwei Plätzen wurden bei sehr ausgeglichenen Gruppenspielen die Finalisten ermittelt. Im kleinen Finale setzte sich die Mannschaft von ESK Enns gegen Dschibuti durch und belegten den 3. Platz. Im Finale konnte sich die Betriebsmannschaft von ZF Steyr gegen den Magistratssportverein Steyr mit 2:1 den Turniersieg sichern. Der 70cm große und 8Kg schwere Wanderpokal wird für ein Jahr einen Ehrenplatz im Werk von ZF Steyr einnehmen.

Bei der Schussgeschwindigkeitsmessung wurde der Rekord aus dem Vorjahr, aufgestellt mit 113Km/h durch Christian Theiss, getoppt. Johannes Vogl von ZF Steyr setzte neue Maßstäbe und mit sagenhaften 120Km/h einen neuen Fabelrekord auf. Er holte sich damit den 1. Platz und somit den Matchball im Wert von 139,90 €.

Wir möchten uns bei den teilnehmenden Mannschaften sehr herzlich für die faire Spielweise bedanken. Dank gebührt auch den Schiedsrichtern Moritz Maresch, Christoph Wiedemann und Cooper für die Leitung der Spiele. Weiters ein Dankeschön an die Gastrotruppe um Mario Hartlieb, an die Fotographen Verena Sulzner, Daniel Rehbogen und natürlich an Horst Seitlinger, der wie immer in souveräner Art vom Turnierstart bis zur Siegerehrung durchs Programm führte.

Da wir auch im nächsten Jahr wieder mit 12 Mannschaften, nur eine limitierte Teilnehmeranzahl annehmen können, gilt auch für 2017 "Wer zuerst kommt malt zuerst". Wir freuen uns bereits auf das Turnier 2017.

Die Links für die Fotos:

FOTOSERIE 1
FOTOSERIE 2
MANNSCHAFTSFOTOS

 Ergebnis:

WW-Turnier Ergebnis

WEIS´S WURSCHT IS - TurnierWEIS´S WURSCHT IS - Turnier

Stickerei NeuhofenInsgesamt 12 Mannschaften matchen sich am letzten Samstag im September um den Wanderpokal beim diesjährigen WEISS WURSCHT IS - Kleinfeld Cup - 30+. In zwei 6er-Gruppen wurden zunächst die Halbfinalteilnehmer ermittelt, wobei sich die jeweils zwei Gruppenbesten in Kreuzspielen gegenüber standen.

In 34 Spielen wurden viele Treffer erzielt und teils gepflegter Fußball geboten. Den Turniersieg sicherte sich wie bereits im Vorjahr die Mannschaft von unserem Ausrüster Christian Theiss, die Stickerei Neuhofen. Das Starensemble setzte sich im Finale souverän gegen Union Dietach durch. Den dritten Rang sicherte sich die Mannschaft der FC Dschibuti, der im kleinen Finale den Ennser SK in die Schranken weisen konnte. Bis auf kleinere Blessuren gabe es zum Glück keine schweren Verletzungen, womit einem gemütlichen Ausklang nach dem Turnier nichts mehr im Wege stand.

Bilder vom Turnier

Der ATSV Stein bedankt sich bei allen Mannschaften für die Teilnahme und den fairen Ablauf des Turniers. Ganz besonderer Danke an die Schiedsrichter Mo, Almin und Cooper!

Endstand des Turniers:

  1. Stickerei Neuhofen
  2. Union Dietach
  3. FC Dschibuti
  4. Ennser SK
  5. Torpedo Ennsquai
  6. ASV Haidershofen
  7. Dynamo Steyr
  8. Stein United
  9. FC Platin
  10. Union Wolfern
  11. Club der toten Dichten
  12. ATSV Stein

Gasthof Holzer Gasthof Pöchhacker Weisswurschtis

ATSV Stein WEISS WURSCHT IS TurnierZum Abschluss des Jahres 2014 wird auch noch ein Bericht der wackeren Senioren des ATSV Stein fällig. Einer der vielen Höhepunkte der erfolgreichen Saison fand am Samstag, dem 20. September, statt. Bei hervorragenden äußeren Bedingungen spielten sich 10 Teams den Sieg beim WEISS WURSCHT IS Turnier aus, wobei die Spiele auf zwei Kleinfeldern ausgetragen wurden. In 27 Spielen wurden etliche Treffer erzielt. Zum Glück gab es keine Verletzten, lediglich Alterserscheinungen machten sich bei einigen Kickern breit. Den Turniersieg sicherte sich die Mannschaft von unserem Ausrüster Christian Theiss, die Stickerei Neuhofen. Das Starensemble zeigte gepflegten Fußball und zog locker ins Finale ein, in dem Die NIEDERBAYERN im Siebenmeterschießen bezwungen werden konnten. Über den entscheidenden Siebenmeter wird seit dem Turnier der Mantel des Schweigens gehüllt, war es doch gar kein Niederbayer, der die Niederlage besiegelte. Den dritten Rang sicherte sich die Mannschaft von ASV Haidershofen.

Bilder vom Turnier

Der ATSV Stein bedankt sich bei allen Mannschaften für die Teilnahme, insbesondere auch bei den Schiedsrichtern, die von der Kampfmannschaft des ATSV Stein gestellt wurden und für einen fairen Ablauf des Turniers sorgten!