ATSV Stein - Union Adlwang

Bei der Heimpremiere in der 1. Klasse Ost gegen Union Adlwang fehlten neben den längerfristig verletzten Spielern auch Daniel Pantelic, Paul Schnetzinger und Coach David Schimpl. Argjend Rama startete anstelle von Daniel Pantelic von Beginn an in der Startelf, Esad Bukvarevic und Raphael Gruber rückten in den Kader vor. Das Coaching an der Linie übernahm dieses Mal unser Sportlicher Leiter Christian Theiß.

Bei drückend heißen Temperaturen ließen es die Spieler auf dem Feld dementsprechend angehen. Beide Mannschaften standen in der Defensive sicher, große Chancen in der ersten Halbzeit daher Fehlanzeige. Die Gäste aus Adlwang kamen mit einem Freistoß aus gut 20 Metern dem Tor am nächsten, Tormann Christoph Bachinger konnte jedoch klären. Bei unserer Mannschaft fehlte die Präzision bei den Pässen in die Tiefe. Daher ging es torlos in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit änderte sich am Charakter des Spiels zunächst nicht viel. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Gäste in der Offensive mutiger. Antonio Dramac wurde von Dominik Dora gut eingesetzte. Dramac scheiterte mit seinem Schuss aus halblinker Position am gut postierten Christoph Bachinger. Gleich in der nächsten Aktion war es wieder Antonio Dramac, der für Torgefahr sorgte. Flanke von der rechten Seite, Dramac mit einem Seitfallzieher, der Ball setzte einmal auf und klatschte von der rechten Stange zurück ins Spielfeld, wo ihn der zuvor chancenlose Bachinger aufnehmen konnte. Unsere Jungs hatten wie in Molln das Glück auf ihrer Seite. Für die Adlwanger sollte sich diese vergebene Chance früh rächen. Flanke von der linken Seite in den Adlwanger Strafraum, der Ball konnte kurz geklärt werden. Unser Kapitän Moritz Maresch brauste aus dem Rückhalt heran und nahm den Ball direkt. Der wuchtige Schuss aus über 20 Metern schlug zur umjubelten 1:0 Führung für den ATSV Stein ein. Dieses Tor war der Knackpunkt im Spiel. Mit der Führung im Rücken wurden unsere Jungs wieder ballsicherer. Die Gäste aus Adlwang hatten nicht mehr viel zuzusetzen. Zehn Minuten vor Schluss die Vorentscheidung. Unsere Mannschaft ließ den Ball gut laufen. Lukas Schodermayr spielte einen Pass auf Jonas Schinkinger, der auf der rechten Seite seinen Gegenspieler einfach stehen ließ. Nach dem perfekten Pass zur Mitte musste Sebastian Streicher nur mehr den Fuß hinhalten und zum 2:0 einnetzen. Unsere Mannschaft wollte noch mehr. Zwei Chancen durch Sebastian Streicher, der beinahe einen missglückten Rückpass auf Tormann Friesenbichler ausnützen konnte, und Marcel Haslinger, der knapp am Gästetorhüter scheiterte, blieben zunächst ungenutzt. In der Nachspielzeit legten unsere Jungs aber noch ein Tor nach, als Martin Reiniger nach einem gewonnen Luftduell von Jonas Schinkinger frei im Strafraum zum Abschluss kam und keine Mühe hatte, das erste Pflichtspieltor im Dress des ATSV Stein zu erzielen und den Endstand von 3:0 herzustellen.

Fazit: Nach einem Sommerkick in der ersten Halbzeit nahm das Spiel mit zunehmender Spieldauer Fahrt auf. Der Stangenschuss von Adlwang und kurz später das Traumtor von Moritz Maresch waren die spielentscheidenden Szenen. Nach der Führung ließen unsere Jungs keinen Zweifel mehr am Sieger dieses Spiels.

OÖFV 1. Klasse Ost: ATSV Stein - Union Adlwang 3:0 (0:0)

Mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel gelang unserer Mannschaft wahrlich ein Traumstart in die 1. Klasse Ost. Nächstes Wochenende wartet mit dem SV Weyer ein sehr unangenehmes Auswärtsspiel auf unsere Jungs. Die letzte Punkteausbeute im fernen Ennstal liegt lange zurück. Mit dem Selbstvertrauen von 6 Punkten nach zwei Spielen wird sich unsere Mannschaft aber auch dort sicher nicht verstecken.

Einen perfekten Start legte auch unsere 1B-Team hin. Mit dem 4:1 Sieg gegen Adlwang halten die Jungs von Coach Alex Kupfinger ebenfalls bereits bei 6 Punkten aus zwei Spielen. Thomas Hiesmayr, Philipp Steinmayr, Dominik Sommer und Patrick Hochedlinger sorgten für die Treffer im ersten Heimspiel der Saison.

OÖFV 1. Klasse Ost Reserve: ATSV Stein - Union Adlwang 4:1 (2:0)

Gratulation an beide Mannschaften zum perfekten Saisonstart!