ATSV Stein - SC Ernsthofen

Nach dem Lastminute-Unentschieden in Spital am Pyhrn letzte Woche ging es zum Heimauftakt gegen den nächsten Aufsteiger SC Ernsthofen, den Meister der 2. Klasse Nordost.

Bei Temperaturen um die 30 Grad legten uns Jungs munter los und setzten den Gegner früh unter Druck. Dieses Engagement wurde früh belohnt. Nach einem Pass in die Tiefe war Lukas Schodermayr auf und davon. Ernsthofen-Goalie Milot zögerte beim Rauslaufen, und Schodermayr verwertete eiskalt in die kurze Ecke zur frühen 1:0 Führung. Der ATSV Stein blieb weiter spielbestimmend. Die Ernsthofner taten sich sichtlich schwer ins Spiel zu finden, hatten ihrerseits dennoch die Möglichkeit zum Ausgleich, als Caner Öncel freigespielt wurde. Tormann Patrick Haberhauer war mit einer Fußabwehr glänzend zur Stelle. In der 18. Spielminute unterlief den Gästen ein folgenschwerer Fehler, eine Rückgabe fiel zu kurz aus. Marcel Haslinger ging dazwischen, umspielte Torhüter Milot. Beinahe ließ er sich zu weit abdrängen, schaffte aber noch einmal den Weg zurück in die Mitte und konnte zum 2:0 abschließen. Kurz später ging ein schöner Abschluss von Abdul Alrefai knapp über das Gästetor. Mit zunehmender Spieldauer konnte der SC Ernsthofen das Spiel ein wenig ausgeglichener gestalten, ohne allerdings die große Torgefahr auszustrahlen. Bereits in der Nachspielzeit zeigten unsere Jungs noch einmal auf. Nach einer schönen Aktion über die linke Seite spielte Matteo Hödl den Ball in den Rückraum. Lukas Schodermayr nahm sich den Ball an, überspielte noch einen Gegner und schoss dann überlegt in die rechte Ecke zur 3:0 Pausenführung ein.

Nach dem Seitenwechsel versuchten die Gäste noch einmal in das Spiel zu kommen. Das Spielgeschehen verlagerte sich jetzt auch zuweilen in die Hälfte des ATSV Stein, richtige Torchancen ergaben sich für Ernsthofen aber nicht. Nach einer Stunde schwächte sich der Aufsteiger selbst. Nach einem harten Foul sah Mattias Staudecker völlig zurecht die Gelbe Karte. Caner Öncel, bereits aus der ersten Halbzeit mit einer Gelben Karte wegen Kritik vorbelastet, reklamiert zu heftig, woraufhin ihn Schiedsrichter Schausberger mit Gelb-Rot des Feldes verwies. Nur eine Minute später der nächste Nackenschlag für Ernshofen. Marcel Haslinger wurde auf der linken Seite eingesetzt, seine schöne Flanke zur Mitte vollendete Martin Reiniger volley zum 4:0. In Überzahl ließen unsere Jungs den Ball und Gegner sehr gut laufen. Zahlreiche Einschussmöglichkeiten waren die Folge. In der 69. Minute spielte Marcel Haslinger einen perfekten Pass in die Tiefe, der gerade erste eingewechselte Philipp Haas überlief die Abwehrreihe der Ernsthofner und wuchtete den Ball zum 5:0 unter die Latte. Fünf Minuten vor Schluss bediente Haas den ebenfalls eingewechselten Manasse Dituluakidi mustergültig, der den Ball nur mehr zum 6:0 Endstand einschieben musste.

OÖFV 1. Klasse Ost: ATSV Stein - SC Ernsthofen 6:0 (3:0)

Mit einer Topleistung fuhren unsere Jungs einen völlig verdienten 6:0 Sieg gegen den SC Ernsthofen ein. Mit 4 Punkten gegen zwei Aufsteiger kann man auf jeden Fall von einem gelungenen Saisonstart sprechen. Kommendes Wochenende gibt es gleich das nächste Heimspiel. Gegner ist mit Union St. Marien ein weiterer Liganeuling. Nach einer Saison in der 1. Klasse Mitte kehrten sie in die 1. Klasse Ost zurück. Das Spiel findet am Sonntag, dem 1. September 2019, um 16.00 Uhr (1B: 14.00 Uhr) statt.

Den zweiten 9:0 Sieg (!) im zweiten Spiel gab es für unsere 1B-Mannschaft gegen einen sichtlich angeschlagenen Gegner, die Ernsthofner liefen nur zu zehnt auf.

OÖFV 1. Klasse Ost Reserve: ATSV Stein - SC Ernsthofen 9:0 (3:0)

Diese Website verwendet Cookies, um Authentifizierung, Navigation und andere Funktionen zu verwalten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass wir diese Arten von Cookies auf Ihrem Gerät platzieren können. Wenn Sie auf OK klicken, akzeptieren Sie Cookies.
Datenschutzrichtlinie anzeigen OK