ATSV Stein - Union Rohr

Im dritten Frühjahrsheimspiel war der Tabellenfünfte Union Rohr zu Gast. Die Gäste aus dem Kremstal waren im Frühjahr noch ungeschlagen und dementsprechend favorisiert.

Auf dem Spielfeld war im ersten Spielabschnitt allerdings kein Unterschied erkennbar. In der Offensive waren unsere Jungs weitaus gefährlicher als die zunächst harmlosen Gäste und hätten nach Topchancen von Abdulkader Alrefai und Jonas Schinkinger sogar eine Pausenführung verdient gehabt.

Praktisch aus dem Nichts erzielte Union Rohr kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit den Führungstreffer. Freistoßflanke von Oliver Kornhuber in den Strafraum, wo der lange Patrick Windisch den Ball per Kopf ins Tor verlängerte. Ab diesem Zeitpunkt entwickelte sich ein komplett anderes Spiel. Die Rohrer setzten sofort nach und hätten gleich mit dem nächsten Angriff erhöhen können, was kurze Zeit später auch passierte. Wieder ein langer Flankenball in den Strafraum. Dieses Mal verlängerte unser eigener Verteidiger Mathias Wagner per Kopf sehr unglücklich und der Ball landete erneut im Tor, 0:2. Für unsere Mannschaft waren diese beiden Treffer der Nackenschlag, von dem sie sich nicht richtig wieder erholen sollten. Die Gäste zeigten nun warum sie in der oberen Tabellenhälfte angesiedelt sind. Sie hatten einige Gelegenheiten, den Vorsprung höher zu gestalten. In der 69. Spielminute dann die Vorentscheidung. Daniel Vorhauer verlor den Ball an Ulrich Weismann, der die Chance eiskalt ausnutze und zum 0:3 verwertete. Mit diesem Treffer war das Spiel endgültig gelaufen. Beide Mannschaften bemühten sich zwar noch, das Ergebnis entsprechend zu korrigieren. Letztlich blieb es beim 3:0 Sieg für Union Rohr.

Fazit: Nach einer guten ersten Halbzeit gerieten unsere Jungs in der zweiten Halbzeit früh in Rückstand. Wie schon so oft in dieser Saison konnte sich unsere Mannschaft von diesem Rückschlag nicht mehr erholen.

OÖFV 1. Klasse Ost: ATSV Stein - Union Rohr 0:3 (0:0)

Durch den zeitgleichen Sieg von Union Sipbachzell in Wolfern rutschte unsere Kampfmannschaft jetzt ans Tabellenende. Die ohnehin schon kritische Situation im Abstiegskampf hat sich also noch weiter verschärft. Zudem wird die Aufgabe im nächsten Auswärtsspiel am Ostermontag in Haidershofen sicher nicht leichter. Mit Martin Reininger, Daniel Vorhauer und Jonas Schinkinger sind gleich drei Stammkräfte nach der fünften Gelben Karte gesperrt. Anstoß ist am 22. April 2019 um 16.30 Uhr (1B: 14.30 Uhr) auf der Sportanlage in Haidershofen.

Weiterhin von der Tabellenspitze grüßen unsere 1B-Kicker, die sich mit 3:1 gegen Union Rohr durchsetzen konnten.

OÖFV 1. Klasse Ost Reserve: ATSV Stein - Union Rohr 3:1 (1:0)

SV Windischgarsten - ATSV Stein

Nichts zu holen gab es für unsere Jungs der Kampfmannschaft in Windischgarsten. Die Hausherren entschieden das Spiel mit vier Toren bereits in Halbzeit eins, im zweiten Spieabschnitt legten sie noch einen Treffer nach.

OÖFV 1 Klasse Ost: SV Windischgarsten - ATSV Stein 5:0 (4:0)

Die aktuelle Tabellensituation lässt darauf schließen, dass es mit UFC Ternberg und Union Sipbachzell zu einem Dreikampf um den Relegationsplatz kommen wird. Beide Teams mussten ebenfalls Niederlagen einstecken. Die auf dem rettenden 11. Tabellenplatz rangierenden Hofkirchner scheinen sich im Frühjahr deutlich zu stabilisiert zu haben, konnten sie doch dem Tabellenzweiten Kematen einen Punkt abringen. Kremsmünster konnte sich durch den Auswärtssieg in Sipbachzell vorläufig vom Tabellenende absetzen.

Am kommenden Wochenende wartete der nächste harte Brocken auf unsere Mannschaft. Mit Union Rohr kommt der Tabellenfünfte auf unsere Sportanlage in Gleink. Die Form scheint bei den Kremstalern jedenfalls zu stimmen, in den ersten vier Spielen sammelten sie bereits 8 Punkte. Mit einer Leistung wie im Heimspiel gegen Molln ist unseren Jungs zuhause allerdings wieder einiges zuzutrauen.

Anstoß ist am Samstag, 14. April 2018 um 16.30 Uhr (1B: 14.30 Uhr)

Unsere 1B-Mannschaft behauptete mit einem 5:2 Sieg in Windischgarsten die Tabellenspitze. Durch das Unentschieden des unmittelbaren Konkurrenten Aschach beträgt der Vorsprung jetzt zwei Punkte.

OÖFV 1. Klasse Ost Reserve: SV Windischgarsten - ATSV Stein 2:5 (1:2)

Aktuelle Trainingszeiten

ATSV Stein - SV Molln

Im zweiten Heimspiel der Frühjahrssaison traf unsere Mannschaft bei perfektem Fußballwetter zuhause auf den SV Molln. Für unsere Jungs ging es in diesem Spiel darum, nach zwei Niederlagen in Folge wieder in die Spur zu finden.

Sie starteten dieses Mal mit sehr viel Engagement ins Spiel, versuchten, den Ball weitestgehend vom eigenen Gefahrenbereich fern zu halten und den Gegner früh unter Druck zu setzen. Diese Bemühungen wurden früh belohnt. Abdulkader Alrefai setzte bei einem Ball in die Tiefe entscheidend nach. Nach dem gewonnen Duell mit Mollns Thomas Höller brachte er den Ball von rechts zur Mitte, wo Sebastian Streicher den Ball zum 1:0 für den ATSV Stein über die Linie bugsierte. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Gäste aus Molln in ihren Offensivbemühungen konkreter. Zwei guten Chancen blieben ungenutzt. Einmal war Schlussmann Patrick Haberhauer mit einer guten Abwehr zur Stelle, bei der zweiten Chance ging ein Kopfball aus aussichtsreicher Position neben das Tor. Kurz vor der Pause bekam der SV Molln einen Handelfmeter zugesprochen. Andreas Zemsauer verwertete sicher zum nicht unverdienten Ausgleich. Mit 1:1 ging es auch in die Pause.

Union Sipbachzell - ATSV Stein

Im ersten Auswärtsspiel des Frühjahrs ging es zum Tabellenletzten Union Sipbachzell. Angesichts der Tabellensituation beider Mannschaften ein richtiges Kellerderby. Für Sipbachzell ging es wohl um die letzte Chance den Anschluss in der Tabelle noch einmal herzustellen, unsere Jungs wollten den Gegner endgültig abhängen und Punkte auf einen Nichtabstiegsplatz gut machen.

Bei traumhaftem Fußballwetter und zu dieser Jahreszeit gewohnt holprigem Untergrund legten beide Mannschaften munter los. Während unsere Mannschaft mit spielerischen Mitteln Akzente in der Offensive setzen wollte, war das Mittel der Wahl der Heimmannschaft schnell klar. Hohe Bälle nach vorne, viele Flanken vor das gegnerische Tor und körperbetonter Einsatz. Die erste Chance des Spiels resultierte dann auch aus einem Kopfball von Sipbachzell, der allerdings über das Gehäuse ging. Nach einer knappen Viertelstunde nahmen die Hausherren ein Geschenk unserer Jungs dankend an. Argjend Rama traf bei einem Klärungsversuch einen Gegner, der Ball gelangte in der Folge zum Sipbachzeller Florian Hofmann, der vor dem zu spät herauseilenden Patrick Haberhauer zur 1:0 Führung einschießen konnte. Unsere Mannschaft tat sich sichtlich schwer gegen den resolut auftretenden Gegner. Erst mit zunehmender Spieldauer gelang die eine oder andere Offensivaktion. Kurz vor der Pause wurden diese zunehmende Bemühungen auch belohnt. Jonas Schinkinger konnte sich nach einem langen Pass in die Tiefe entscheidend in Szene setzen und zum 1:1 Ausgleich verwerten. Unmittelbar vor dem Seitenwechsel verteilten unsere Jungs allerdings das nächste Geschenk. Mehmet Cetin spielte den Ball zu Goalie Patrick Haberhauer zurück, der sich viel zu lange Zeit mit dem Abschlag ließ. So konnte ein Sipbachzeller Angreifer dazwischen gehen und ihm den Ball abluchsen. Beim Klärungsversuch wurde der Stürmer eindeutig von Patrick Haberhauer im Strafraum getroffen und der souveräne Schiedsrichter Anel Haliti entschied folgerichtig auf Strafstoß für die Heimmannschaft. Zoran Torovic schnappte sich den Ball und verwertete ganz sicher zur 2:1 Halbzeitführung für Union Sipbachzell.

Diese Website verwendet Cookies, um Authentifizierung, Navigation und andere Funktionen zu verwalten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass wir diese Arten von Cookies auf Ihrem Gerät platzieren können. Wenn Sie auf OK klicken, akzeptieren Sie Cookies.
Datenschutzrichtlinie anzeigen OK